Pflege und Beratung

Behandlungspflege

  • Richten und Verabreichen von Medikamenten
  • Injektionen, Infusionstherapien, Stomaberatung
  • Puls-, Blutdruck-, Blutzuckermessungen

Grundpflege

  • Einbinden der Beine (Kompressionsverband)
  • Unterstützung in der Körperpflege
  • Unterstützung bei der Mobilisation, beim Ankleiden und Auskleiden, beim Essen und Trinken

Ambulante Psychiatriepflege

Bei psychiatrischen Einsätzen besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt, der Tagesklinik und den psychiatrischen Einrichtungen. Wir bieten:

  • Unterstützung in Krisensituationen 
  • Einüben von Bewältigungsstrategien (z.B. bei Angstzuständen und Wahnvorstellungen)
  • Erarbeiten und Einüben einer angepassten Tagesstruktur (z.B. bei der Haushaltführung)
  • Training zum Gestalten und Fördern sozialer Kontakte
  • Nachbetreuung nach Klinikaufenthalten 

Woundcare

  • Behandlung von akuten und chronischen Wunden
  • Anlegen von Spezial-Verbänden (z.B. VAC Verband)
  • Einleiten von spezifischen Massnahmen
  • Enge Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt und dem Wundambulatorium im Kantonsspital Chur

Palliative Care

Ziel: Unheilbar kranke Menschen so zu unterstützen, dass sie ein weitgehend beschwerdefreies, würdevolles und selbstbestimmtes Leben bis zum Tod führen können. Es gilt den Angehörigen und den Klienten die bestmögliche Lebensqualität zu Hause zu gewähren.

  • Pflege und Begleitung von Klienten und Angehörigen
  • medizinische Symptombehandlung
  • Enge Zusammenarbeit mit Angehörigen, Hausarzt, Seelsorge, Brückendienst, Palliative Station
  • Koordination der notwendigen Hilfsangebote, z.B. Krankenmobilien, Sitznachtwache
  • 24 h Pikettdienst

    24-h Pikettdienst

    • Das diplomierte Pflegepersonal ist während 24 h erreichbar für Anfragen und Notfälle von Klienten/Angehörigen/Ärzten/Spitälern
    • Wir gewährleisten einen Einsatz innerhalb von 45 Minuten nach Pikett- Alarmierung

    Beratung

    • In komplexen Pflege- und Betreuungssituationen
    • In sozialen Krisen- oder Risikosituationen
    • Gebrauch von Hilfsmitteln
    • Anleitung von Angehörigen oder Bezugspersonen
    • Zur Gesundheitsförderung und Prävention
    • Koordination von Dienstleistungen und anderen Diensten